• Eissportverein Bergisch Gladbach e.V.
  • Saalerstraße 100 - 51429 Bergisch Gladbach

19.01. Senioren vs. Troisdorf

19.01. Senioren vs. Troisdorf

DUELL DER DUELLE AM SAMSTAG
RealStars wollen mit Sieg an Troisdorf vorbeiziehen

Am Samstag (19. Januar) wird in der Eissportarena Bergisch Gladbach das Eis brennen. Um 20 Uhr steigt an der Saaler Mühle das Duell der Duelle. Die (Stief-)Mutter aller Derbys. Das härteste Spiel des Jahres.

Die RealStars treffen im Kampf um Playoff-Platz 3 auf ihren Erzrivalen von der Sieg, den EHC Troisdorf „Dynamite“ e.V. Die Gäste haben zwar einen Punkt, aber auch ein Spiel mehr als die RealStars. Trotz der weniger Spiele hat der ESV das bessere Torverhältnis (+22 statt +14). Mit einem Sieg tauschen die RealStars nicht nur die Plätze 3 und 4 mit den Troisdorfern, sondern könnten ihren Vorsprung in ihrer Nachhol-Partie auch noch ausbauen. „Beide Mannschaften werden am Samstag Himmel und Hölle in Bewegung setzen und nicht nur das Letzte, sondern auch noch das Allerletzte aus sich herausholen, um den jeweiligen Erzrivalen zu schlagen“, freut sich ESV-Sportkoordinator Peter Schüller auf ein fantastisches Derby-Spektakel.

ESV-Cheftrainer, deutscher Eishockeymeister und Ex-Nationalspieler Andreas Lupzig hat seine Mannschaft hervorragend eingestellt. Bester Beweis: das souverän herausgespielte 8:2 gegen den EC Bergisch Land Raptors am letzten Spieltag. Am Samstag machte Lupzig seinen Jungs bereits eindrucksvoll vor, wie ein Erzrivale niedergerungen wird: Im „Spiel der Legenden“ beim DEL-Wintergame im RheinEnergieSTADION bezwang Lupzig mit „seinen“ Kölner Haien das AllStar-Team der Düsseldorfer EG. Auch Hilfe aus der NHL zog der Star-Trainer für den Derbysieg hinzug. Mit Luciano Borsato trainierte am Donnerstag ein ehemaliger NHL-Profi (Winnipeg Jets) und kanadischer Nationalspieler bei den RealStars mit und verlieh ihnen zusammen mit Lupzig den letzten Derby-Schliff.

Für die Fans beider Mannschaften wird die Zeit bis Samstagabend nicht schnell genug vergehen können. „Dann steigen Spannung und Herzschlag, die Trommeln werden dröhnen und es wird richtig laut in der Arena. Dieses Spektakel werden sich die Fans auf beiden Seiten nicht entgehen lassen. Sie sind genauso heiß auf das Spiel wie die Jungs auf dem Eis“, fasst ESV-Stadionsprecher Jens Schiminowski die Erwartungen und Emotionen um das Derby zusammen. Beste Voraussetzungen für einen großartigen Eishockeyabend.

„Burning down the ice“: ⭐️vs💥

Eintritt: 6 Euro (ermäßigt: 4 Euro)
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre
frei.

Über den Autor

Eismeister administrator