• Eissportverein Bergisch Gladbach e.V.
  • Saalerstraße 100 - 51429 Bergisch Gladbach

KLS: Deutliche Niederlage zum Auftakt in Troisdorf

KLS: Deutliche Niederlage zum Auftakt in Troisdorf

Gleich zu Saisonbeginn stand am Freitag, den 2.10.15, um 17 Uhr bei den Kleinschülern das Auswärtsspiel in Troisdorf an. Es wurde das erwartet schwere Spiel für die teils junge und unerfahrene Mannschaft der Real Stars und am Ende gab es mit 17-5 (4-1/5-1/8-3) eine deutliche Niederlage. Dies bedeutet nun einiges an Arbeit im anstehenden Trainingscamp (vom 5.-9.10. in Bergisch Gladbach), um für die nächsten Spiele ab Ende Oktober gewappnet zu sein.

Den besseren Beginn an diesem Abend hatten die Real Stars und erspielten sich auch die ersten Chancen. Doch mit dem ersten Schuss aufs Tor der Real Stars fiel das 1-0 für Troisdorf – satt über die Fanghand unter die Latte, unser Goalie Benny Miebach war machtlos. Auch in der Folge waren die Real Stars das bessere Team und erhöhten den Druck, ohne jedoch gefährlich vors Tor zu kommen. In der 8. Minute gerieten die Real Stars in Unterzahl. Sie wehrten sich tapfer gegen die Überzahl und hatten sogar die große Chance auf den Ausgleich, die sie leider nicht nutzen konnten. Quasi im Gegenzug und eine Sekunde vor Ablauf der Strafe fiel dann das 2-0 für Troisdorf. Als kurz darauf eine Strafe gegen Troisdorf ausgesprochen wurde, konnten die Real Stars die Chance nicht nutzen. Im Gegenteil, Benny musste mit einer tollen Parade einen weiteren Gegentreffer verhindern. In der 13. Minute hatten die Real Stars erneut eine große Chance zum ersten Treffer, aber Max Thiel scheiterte am Torwart und auch der Nachschuss ging knapp vorbei. Kurz darauf gab es erneut eine Strafe gegen die Real Stars und die Troisdorfer nutzten die Chance zum 3-0. Erst als Troisdorf in der 17. Minute das 4-0 erzielt hatten wurden die Real Stars wieder etwas aktiver. In der letzten Minute des ersten Drittels konnte der Troisdorfer Torwart den Schuss von Pascal Leclaire noch abwehren, aber Jona Honert staubte zum 4-1 ab. So ging es dann auch in die Drittelpause.

Die Drittelpause nutzte Trainer Thomas Caesar, um einige Punkte anzusprechen; insbesondere sprach er die Verteidigung vor dem eigenen Tor und das Nachsetzen vor dem gegnerischen Tor an. Doch die erste Chance hatte nach nur 35 Sekunden die Gastgeber – Benny reagiert jedoch klasse und bewahrt die Mannschaft vor einem höheren Rückstand. Trotz der folgenden Unterzahl spielten die Real Stars in dieser Phase besser und erzielten in der 23. Minute den 4-2 Anschlusstreffer durch Jona Honert. Dadurch erhielt die Mannschaft weiteren Aufschwung und der nächste Treffer lag in der Luft. In der 27. Minute gab es einen Puckverlust in der Vorwärtsbewegung und Troisdorf nutzte die Chance eiskalt zum 5-2. Kurz darauf kam noch Pech für die Real Stars dazu als Jona Honert allein vorm Tor am Pfosten scheiterte. Besser machten es die Troisdorfer mit einem platzierten Schuss ins obere rechte Eck – 6-2, 29. Minute. Bis dahin hatten die Real Stars eigentlich besser gespielt, aber leider nicht gut verteidigt. Und es kam noch schlimmer. Die Bergisch Gladbacher gerieten in Unterzahl, sie kämpften tapfer, doch als Jan Schiminowski sich in einen Schuss warf, lenkte er den Puck unglücklich zum 7-2 ins Tor ab. In der Folge gab es nochmals 2 Strafzeiten gegen die Real Stars, die diese jedoch mit großem Einsatz ohne Gegentreffer überstanden. Nach 38 Minuten waren dann die Real Stars in Überzahl. Aber anstatt dies nutzen zu können fing man sich 2 Shorthander (Gegentreffer in eigener Überzahl) innerhalb von weniger als einer Minute ein. 7 Sekunden vor Schluss gab es dann eine Schrecksekunde für die Real Stars, als nach einem Zweikampf Christian Müller verletzt liegen blieb und vom Eis getragen werden musste. Auch wenn Christian zum Glück nach wenigen Minuten wieder in die Pausenkabine zurückkehrte, war der Mannschaft der Schock noch in der Kabine anzumerken. Beim  Stand von 9-2 machte Trainer Thomas Caesar nochmal klar, worauf zu achten sei und dass man im letzten Drittel alles geben muss, um eine höhere Niederlage zu vermeiden.

Allerdings war dies im 3.Drittel nach bereits 11 Sekunden bereits hinfällig, da es einen Penalty für die Gastgeber gab, den sie zum 10-2 nutzten. Und damit noch beschäftigt fingen sich die Real Stars nach 22 Sekunden im 3.Drittel das 11-2 ein. Die Real Stars wirkten jetzt etwas konsterniert und verloren etwas den Faden. In der 44. Minute reagierte Benny im Tor zweimal klasse und verhindert weitere Treffer. In der 45. Minute fiel dann aber doch das 12-2 bei einer 3 gegen 1 Überzahlsituation für Troisdorf. In der 48. Minute fiel dann das 13-2 mit einem Schuss ins kurze Eck. Als in der 49. Minute Jona Honert alleine vorm Tor der Trosidorfer den Puck nicht am Torwart vorbei bringen kann fällt im Gegenzug das 14-2. Trotzdem geben die Real Stars nicht auf und in der 51. Minute erzielte Malte Schorm mit einem schönen Schuss in den rechten Winkel das 14-3. Nur eine Minute später eine fast identische Situation und wieder der Treffer durch Malte zum 14-4. Warum erst jetzt?? Die Real Stars warfen nochmals alles in die Waagschale, vernachlässigten dabei aber auch die Abwehr und kassietren in der 53. Minute das 15-4 und schließlich innerhalb von nur 26 Sekunden zwei Treffer zum 16-4 und 17-4. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte dann Jona Honert mit seinem dritten Treffer des Abends zum 17-5 Endstand 78 Sekunden vor Schluss.

Am Ende war die Niederlage deutlich, aber auch verdient. Obwohl die Real Stars teilweise gut gespielt haben, waren sie einfach nicht zwingend im Angriff und haben nicht konsequent vor dem Tor nachgesetzt. Das Abwehrverhalten war nicht stabil genug; man hat immer wieder Chancen durch die Mitte zugelassen sowie die Troisdorfer alleine aufs Tor zulaufen lassen. Die Gastgeber wirkten eingespielter und sie haben ihre Chancen vor dem Bergisch Gladbacher Tor konsequent genutzt. Da nutzte auch der Einsatz der Real Stars nichts. Dabei darf man aber auch nicht vergessen, daß die Real Stars mit 4 Bambini-Spielern angetreten waren und mit 3 weiteren Spielern, für die es das erste Punktspiel überhaupt war. Ein Sonderlob vom Trainer der Real Stars gab es für Marcel Leclaire, der unermüdlich rackerte, sich in Schüsse warf, nachsetzte und auch immer wieder versuchte aus der Abwehr nach vorne Chancen zu erspielen. Ansonsten gibt es noch einiges zu tun, um auch im weiteren Saisonverlauf besser bestehen zu können.

So richtete sich er Blick auch gleich nach vorne. In der kommenden Woche (5.-9.10.15) steht jetzt das Trainingscamp in eigener Halle an, bei dem das Kleinschüler-Team fast vollständig vertreten sein wird. Diese Eiszeiten geben den Spielern sicher einige Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln und auch konditionell weiter zuzulegen. Das nächste Punktspiel steht dann erst am Samstag den 31.10.15 in Neuss an, Beginn wird 19.30 Uhr sein (ACHTUNG – die Anfangszeit hat sich verändert und wurde um 90 Minuten nach hinten gelegt!).

————————————————-

Statistik 02.10.15 in Troisdorf:

Mannschaft ESV Bergisch Gladbach:
Torhüter: Benny Miebach
Verteidiger, Jan Schiminowski, Pascal Leclaire, Robin Honold, Marcel Leclaire, Kian Stechemesser, Iwan Komnatnyy
Sturm: Jona Honert, Erik Thiel, Max Thiel, Jesper Müllejans, Christian Müller, Malte Schorn, Nick Schüller, Yann Cadek, Severin Hambüchen

Torschützen:           Jona Honert (3 Tore)
Malte Schorn (2 Tore)

Assists:                      Pascal Leclaire (1)

Strafen:                    Kian Stechemesser (3 x 2 Minuten)
Iwan Komnatnyy (2 x 2 Minuten)
Pascal Leclaire (2 Minuten)

Über den Autor

arenaadmin administrator

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.